Dipl.-Ing. Johannes Windt TEL 02182 8277644

Gartenplanung Dipl.-Ing. Johannes Windt

Abies homolepis – Nikkotanne, Scheiteltanne

Sie sind hier: Startseite > Anleitungen‚ Pflanzenlexikon‚ Landschaftsbauer-Adressen > Gartenpflanzen > Nadelgehölze > Bäume


Langsamwüchsige Nadelbäume aus Fernost; idealer Baum für Weihnachtsbeleuchtung in Vorgärten oder in Bereichen mit beengten Platzverhältnissen.

 

Herkunft: Japan, bis 1800 m

Habitus, Größe: Wuchshöhe ca. 20-30 m; sehr regelmäßig, etagenartig wachsend; Kronendurchmesser ca. 6 m; Freistand: bis unten beastet

Wuchsleistung: mittel, mit  der Zeit abnehmend; Zuwachs pro Jahr ca. 35-45 cm in der Höhe und ca. 15 cm in der Breite

Nadeln: sehr dicht: Nadelkissen berühren sich

Blüten, Früchte: zylindrischeZapfen, – 10 cm lang, 4 cm dick; grün violett

Wurzeln: flach bis tief

Boden: Sand bis lehmiger Sand, frisch bis feucht; durchlässig, sauer bis neutral; mäßig nährstoffreich; kalkhaltiger Boden -> Chlorose; anspruchslos

Besonnung: sonnig bis lichtschattig; Jugend: Schatten benötigend

Klima: mäßig warm bis kühl; frosthart; bevorzugt sommerkühl; feucht; Stadt geht so; hohe Sommerniederschläge gut; luftfeucht; empf. gegen Hitze und Lufttrockenheit

Verwendung: Gruppen, Solitär; vor dunklem Hintergrund mit Rhododendron; Parks; Wuchs -> idealer Garten-Weihnachtsbaum; Stadt: in größeren Grünanlagen; mit Larix kaempferi

Alter:

Erkennung: Nadelstellung gescheitelt; Nadeln 15-30 mm lang; oberseits glatt; unten 2 Stomatalinien; gefurchte Triebe

Sonstiges: keine Tannen-Triebläuse dran; vor 100 Jahren eingeführt

Ihr Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Johannes Windt
Inhaber
Schwohenend 55
41352 Korschenbroich
mobil: 0162 6798490