Dipl.-Ing. Johannes Windt TEL 0162 6798490

Gartenplanung Dipl.-Ing. Johannes Windt

Setzen von Palisaden und Zaunpfählen

Sie sind hier: Startseite > Anleitungen‚ Pflanzenlexikon‚ Landschaftsbauer-Adressen > Anleitung Unterbau‚ Tragschicht‚ Treppen‚ Mauern > Mauerwerksbau > Palisaden setzen

Häufig werden Holzpalisaden als Einfassung für Beete oder zum Abfangen von Höhenunterschieden verwendet. Selbst bei bester Imprägnierung faulen diese jedoch und brechen spätestens nach 20, teilweise schon nach 5-6 Jahren ab.

Alternativ dazu können Palisaden aus Naturstein gesetzt werden, welche teilweise nur unwesentlich teurer als Betonpalisaden sind.

Sie werden gemäß Abbildung etwa ein Drittel ihrer Länge tief in Beton (B15 oder B5, 0-16mm KS) versetzt und mit einem Gummihammer fest geklopft. Eine Maurerschnur und eine Wasserwaage helfen bei der Ausrichtung. Wie tief die Palisaden genau in Beton zu setzen sind, hängt vom Verwendungszweck ab. Freistehende Palisaden brauchen ein kleineres Fundament als solche, die Erddruck abstützen sollen.

Die Palisaden werden von hinten mit einer Teichfolie, Teerpappe oder anderem Wasser undurchlässigen Material verkleidet, damit kein Erdreich durch die Fugen schwemmen und die Palisaden verschmutzen kann.

 

so werden Palisaden fachgerecht gesetzt

Fachgerecht eingebaute Palisade im Querschnitt

 


Ihr Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Johannes Windt
Inhaber
Schwohenend 55
41352 Korschenbroich
Tel.: 02182 8277644
mobil: 0162 6798490
Tel.: 02182 8277644