Dipl.-Ing. Johannes Windt TEL 02182 8277644

Gartenplanung Dipl.-Ing. Johannes Windt

Abies procera ‚Glauca’ – Edeltanne

Sie sind hier: Startseite > Anleitungen‚ Pflanzenlexikon‚ Landschaftsbauer-Adressen > Gartenpflanzen > Nadelgehölze > Bäume


Die Edeltanne ist eins der frei aufrecht wachsenden Nadelgehölze, dessen Zweige gerne für die Herstellung von Adventskränzen verwendet werden. Die stahlgraue Benadelung ist dicht und sticht nicht.

Beschreibung der reinen Art Abies procera

Herkunft: westliches Nordamerika (Rocky-Mountains)

Habitus, Größe: Wuchshöhe ca. 30-40 m; Kronendurchmesser ca. 8-10 ; anfangs kegelförmig; später breit säulig mit abgeflachtem Wipfel; oft etwas unregelmäßig

Wuchsleistung:

Blätter: beidseitig graugrün

Blüten, Früchte: Riesenzapfen: 15-25 cm lang; Deckschuppen ragen weit heraus, zeigen nach unten

Wurzeln:

Boden: ausreichend feucht; saure Lehmböden; nicht auf Kalk; auch sandig; nährstoffreich; oft auf Urgestein; sauer bis neutral; Sand-lehmiger Sand; tiefgründig

Besonnung: sonnig bis lichtschattig

Klima: regenreich; winterhart, etwas spätfrostgefährdet; mäßig warm bis kühl

Verwendung: große Gärten; Parks; Schmuckreisiggewinnung; Küstenbereich; Seen; Gewässer; Moorbeetkulturen (mit Rhododendron); besonders widerstandsfähig; Holzgewinnung; mit Douglasien, Berg-Hemlocktannen

Erkennung: Nadellänge 20-30 mm; Nadeln laufen erst am Trieb entlang

Besonderheiten der hier angebotenen Sorte ‚Glauca‘

Wuchshöhe 15 – 20 m und eine unregelmäßige, oft strauchige Krone; Die Nadeln sind schön blauweiß und der Austrieb silbrig.

Ihr Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Johannes Windt
Inhaber
Schwohenend 55
41352 Korschenbroich
mobil: 0162 6798490