Dipl.-Ing. Johannes Windt TEL 02182 8277644

Gartenplanung Dipl.-Ing. Johannes Windt

Chamaecyparis lawsoniana Alumii Blaue Lawson’s – Scheinzypresse

Sie sind hier: Startseite > Anleitungen‚ Pflanzenlexikon‚ Landschaftsbauer-Adressen > Gartenpflanzen > Heckenpflanzen > Nadelgehölze Heckenpflanzen


Neben der Thujahecke wohl eine der bekanntesten Heckenpflanzen für eine mittlere bis hohe Sichtschutzhecke; blaugraue Benadelung und sehr dichter Wuchs; inzwischen so weit verbreitet wie kaum eine andere Heckenpflanze.

Beschreibung der reinen Art Chamaecyparis lawsoniana

Blüten, Früchte: einhäusig; am Triebende, bereits im Herbst angelegt (noch gelb), später karminrot, kugelige Zäpfchen

Laub: hellgrün oder etwas grau; Schuppenblätter dreieckig, in 4 Reihen, seitliche Reihen größer, unten verschwommen weißrandige Blattränder

Größe: Heimat bis 65 m, hier Wuchshöhe ca. 15-40 m mit einem Kronendurchmesser von mehr als 5 m

Herkunft: Kalifornien

Besonnung: Schattenbaumart; sonnig-lichtschattig

Boden: genügend feucht, humos, leicht anmoorig, etwas dürregefährdet, meidet deshalb flachgründige Böden; schwach sauer bis alkalisch; jeder kultivierte Gartenboden; nährstoffreich; sandig-lehmig; auch kalkhaltig; sauer-neutral bevorzugt

Wurzeln: flachwurzelnd

Verwendung: Schutz- und Zierbaum; Zwergformen besonders für Steingärten; größere Formen: durch Form und Farbe Akzente setzen

Erkennung: männliche Blüten rötlich, Krone schlank kegelförmig; Gipfeltrieb und Zweigspitzen überhängend, Triebe waagerecht wedelartig; flach verzweigt

Sonstiges: Küstennähe, luftfeuchte Mittelgebirge (bis 1500 m) ansonsten relativ standorttolerant, nahezu völlig winterhart; alle Scheinzypressenarten sind giftig; ungeeignet für innerstädtischen Raum; mäßig warm-kühl

Besonderheiten der hier angebotenen Sorte Chamaecyparis lawsoniana ‘Alumii’

Wuchshöhe bis ca. 7 m und ein bläulich bereiftes Nadelkleid

Ihr Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Johannes Windt
Inhaber
Schwohenend 55
41352 Korschenbroich
mobil: 0162 6798490