Dipl.-Ing. Johannes Windt TEL 0162 6798490

Büro für Garten- und Landschaftsplanung

Beispielprojekt für mediterrane Gärten mit Badeteich

Sie sind hier: Startseite > Schwimmteich > Projektbeispiele für mittlere Anlagen > mediterraner Schwimmteich > Planung

Planung

Nach der ersten Gartenberatung vor Ort entstand zunächst ein Vorentwurf, auf dem anhand dieses Beispiels zu sehen war, wie mediterrane Gärten gestaltet werden können.


Die Teichplanung sah eine steinerne Hauptterrasse am Haus vor. Sie sollte reichlich Platz für eine komplette Sitzgruppe bieten. Direkt daneben schließt sich ein ausgedehntes Holzdeck an.

Holz ist barfuß immer fußwarm zu begehen, während ein steinerner Belag sich unter Sonneneinstrahlung stark aufheizen und je nach Witterung auch stark abkühlen kann. Rings um den Schwimmbereich erstreckt sich eine ausgedehnte Flachwasserzone, in welcher Repositionspflanzen für die Reinigung des Wassers im Badeteich sorgen. Aus dem Erdwall entsprigt ein Bachlauf, welcher das Wasser mit Sauerstoff anreichert und in den Badeteich fließt. Auf großen Felsbrocken kann man über das Wasser wandeln und das andere Ufer des Teiches erreichen. Dort gelangt man zu einem Gartenhaus, welches als gemütliche Sitzecke zum Verweilen einlädt und als Blickfang für mediterrane Gärten fungiert.

Damit man sich die fertige Anlage besser vorstellen kann, hat unser Schwimmteichfachmann, Marcin Gasiorowski als Bestandteil der Schwimmteichplanung eine Gartenvisualisierung von Hand gezeichnet. Auf ihr ist in zwei Varianten zu sehen, wie eine unterschiedliche Anordnung des Gartenhauses wirkt.


Die Bauherren entschieden sich für die zweite Variante mit dem Gartenhaus in der Grundstücksecke.

So konnte als nächster Schritt die Ausführungsplanung für den Badeteich entstehen. Die vorhandenen Mauern wurden zunächst genau aufgemessen und in die CAD übertragen.
Die als Kinder-Matschecke vorgesehenen Kammern eigneten sich hervorragend als Pumpen- und Filterschacht und wurden entsprechen umfunktioniert. Weitere handzeichnerische Skizzen erläuterten die im Ausführungsplan dargestellten Bauweisen.



Noch sieht man dem Garten sein mediterranes Flair nicht an, denn erst die noch folgende Bepflanzung ist das Hauptgestaltungsmittel in der Landschaftsarchitektur.
Mit ihr wird das Mittelmeerfeeling richtig erlebbar: Kiefern, Schilf, Palmen und Zypressen sollten in mediterrane Gärten stets Einzug halten. Hierzu wurde zunächst ein Bepflanzungskonzept erstellt, welches mit den Kunden besprochen wurde.

Inzwischen waren die Kunden nicht untätig und haben mit ihren zukünftigen Nachbarn auf dem noch unbebauten Grundstück hinter dem Erdwall gesprochen. Sie haben ihnen eine Fläche von ca. 100 qm abkaufen können, um welche der mediterrane Garten nun gewachsen ist. Die Fläche rings um den Badeteich wird großzügiger und es entsteht eine zusammenhängende Fläche vor dem Gartenhaus. In Anlehnung an die teils trockene und karge Vegetation in bergigen mediterranen Zonen sollte hier ganz bewusst kein Rasen, sondern eine Geröllfläche aus Kies entstehen, welche als Grillplatz genutzt werden kann.

 



Besprochene Änderungs- und Ergänzungswünsche wurden in den endgültigen Pflanzplan für mediterrane Gärten eingearbeitet. Hier sind alle Stauden und Gehölze mit botanischen Namen und Stückzahlen verzeichnet, sodass danach gepflanzt werden konnte.

 



Tel.: 02182 8277644